Grand Canyon

Da sind wir nun also, am Grand Canyon.

Als wir ankommen, ist es sehr windig und kühl. Wir halten an einigen Viewpoints, aber dann verschlägt es uns relativ zeitig in unser Motel, die Red Feather Lodge. Gegen das Motel an sich kann man nichts Negatives sagen, aber Tusayan ist eine Baustelle. Wir nennen diese Ortschaft vor dem Grand Canyon fortan "Truppenübungsplatz". Eine ansprechende Örtlichkeit fürs Dinner finden wir nicht, also bleibt uns nur McD - mit Preisen, die gesalzen sind.

Den nächsten Tag widmen wir natürlich voll und ganz dem Grand Canyon. Wir trennen uns - aber nur für eine Wanderung. ;) Uwe läuft etwa 15 km, ich knapp 7 km am Rand des Grand Canyon entlang.

An einer Station des Shuttle-Busses lief eine Hirschkuh herum. Es ist streng verboten, Wildtiere zu füttern oder sich ihnen zu sehr zu nähern, also mache ich aus respektvoller Entfernung einige Fotos.

Abends fahre ich noch mal in den Park, um ein paar Fotos bei Sonnenuntergang zu machen.

Zurück

Kommentare

Ich freue mich auf eure Kommentare, eigene Erfahrungen und eventuelle Fragen!

Einen Kommentar schreiben

Deine Mail-Adresse wird lediglich zur Verifizierung des Eintrags benötigt und nicht veröffentlicht, für weitere Zwecke verwendet oder an Dritte weitergereicht. Die Daten werden verschlüsselt übertragen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Bitte addieren Sie 9 und 2.