Aioli mit Ei

Mein Aioli-Rezept: Von einem frischen Ei (Zimmertemperatur) das Eigelb gründlich mixen. 200-250 ml Öl, nach Geschmack Olivenöl oder Sonnenblumenöl, tröpfchenweise unterrühren. Hierbei muss man sich wirklich Zeit lassen und das Öl immer erst vollständig unterrühren, bis neues einfließen darf. Ist die Aioli fest und geschmeidig, dann ist genug Öl drin.

1 - 2 Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse jagen und hinzugeben, außerdem noch 1 TL Salz. Damit ist die Aioli eigentlich fertig, aber wer mag, kann sie noch abwandeln.

Möglich sind z. B. etwas Zitronensaft, Senf, Pfeffer und/oder Kräuter. Creme fraiche, Schmand oder Sauerrahm machen die Aioli etwas leichter.

Wie lange ist die Aioli haltbar?

Wegen des Eigelbs sollte die Aioli innerhalb eines Tages verbraucht werden.

Zurück

Kommentare

Ich freue mich auf eure Kommentare, eigene Erfahrungen und eventuelle Fragen!

Einen Kommentar schreiben

Deine Mail-Adresse wird lediglich zur Verifizierung des Eintrags benötigt und nicht veröffentlicht, für weitere Zwecke verwendet oder an Dritte weitergereicht. Die Daten werden verschlüsselt übertragen. Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung.

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.